BM Schelling besucht SMATRICS Highspeed-Ladestation: Steuervorteile und E-Mobilitätspaket sind Turbo für die Elektromobilität

Smatrics

20.01.2017

Mit einem klaren Bekenntnis zur Elektromobilität besuchte Finanzminister Hans Jörg Schelling am Freitag eine Highspeed-Ladestation von SMATRICS in Kitzbühel/Tirol:
„Den Ansatz einer ökologischen Steuerreform, den wir schon 2016 in Angriff genommen haben, werden wir weiter verfolgen. Voller Vorsteuerentfall, keine Nova, keine Versicherungssteuer, kein Sachbezug – diese Steueranreize sollen der Elektromobilität in Österreich zum endgültigen Durchbruch verhelfen“, so der Finanzminister am Rande seiner Veranstaltung „Finanz im Dialog“. „Sowohl die Effekte der Steuerreform als auch das neue EMobilitätspaket sind der Turbo für die rot-weiß-rote Elektromobilität.“

Begrüßt wurde Schelling an der Ladestation von SMATRICS Geschäftsführer Michael Viktor Fischer: „Finanzminister Schelling hat mit der Steuerreform 2016 der Elektromobilität einen riesigen Schub nach vorne gegeben. Auch wir glauben an die Vision einer schadstoff-freien und ressourcenschonenden Mobilität und investieren seit Jahren massiv in den Aufbau eines flächendeckenden Ladenetzwerks.“

Pressetext

Bild:
Bundesminister Hans Jörg Schelling und SMATRICS-Geschäftsführer Michael-Viktor Fischer bei der High-Speed-Ladestation in Kitzbühel.
(c) SMATRICS